RAUMLUFTMESSUNGEN

Eine Raumluftmessung ist ein wichtiges Instrument, um mögliche Belastungen der Raumluft mit Schadstoffen und Allergenen festzustellen. Ebenfalls ist die Feststellung des mikrobiologischen Status der Atemluft in Wohnräumen ein Thema, dem im Falle von Belastungsreaktionen Augenmerk geschenkt werden muss.

 

Im Falle von Vermutungen zu Belastungen der Atemluft werden durch eine umfangreiche Recherche (Befragung / Erhebung) vor Ort relevante Umfelddaten erhoben. Diese Umfelddaten bilden zusammen mit den Ermittelten Messwerten eine wichtige Entscheidungsgrundlage für die Beurteilung des Belastungsausmaßes. Es wird immer ein Vergleich mit typischen Wohnraumbelastungen vorgenommen.

 

Wir arbeiten nicht mit Schnelltests. Unsere messtechnischen Erhebungen werden ausschließlich mit genormten Probenahme- bzw. Messmethoden durchgeführt.

 

Folgende Messungen sind typisch, jedoch bilden diese nicht die volle Aufzählung unseres Spektrums:

  • Formaldehyd
  • Summe VOC, TVOC
  • Screeningmessung auf flüchtige, organische Verbindungen zur Identifizierung und halbquantitativen Bewertung möglicher Kontaminaten
  • Gezielte Messung auf bekannte, organische, aber auch anorganische Schadstoffe
  • Erhebung des mikrobiologischen Status der Atemluft (Bakterien, Schimmel, Hefen)
  • Radonbelastung
  • kontinuierliche Messung von Raumklimadaten (°C, % Rel. Feuchte, Luftströmungen)
  • Auf Grund unseres Know-hows führen wir regelmäßig Messungen durch und erstellen Gutachten zur Bewertung  der klimaaktiv Kriterien (www.klimaaktiv.at).